Alles Gute!

Guten Morgen, Guten Tag, Guten Abend, Gute Nacht… Wenn wir uns begrüßen, dann wünschen wir einander alles Gute. Das gilt nicht nur für die deutsche Sprache, sondern für viele Sprachen der Welt.

Der Wunsch nach dem Guten ist universell und genau hierüber spricht Psalm 117: „Lobt den HERRN, alle Völker; preist ihn, alle Nationen! Denn seine Güte zu uns ist übergroß und seine Treue hört niemals auf. Halleluja!“

Psalm 117 ist der kürzeste Psalm der Bibel. In diesem Psalm werden nur zwei Eigenschaften von Gott erwähnt: Gott ist gut und Gott ist treu. Nicht nur in diesem Psalm, aber auch in vielen anderen Bibeltexten werden gerade diese zwei Eigenschaften Gottes erwähnt. Warum gerade diese beiden? Wahrscheinlich, weil wir so oft an ihnen zweifeln. Es passieren so viele schlimme Dinge in der Welt, so vieles ist nicht gut… ist Gott wirklich gut? Die Zeiten sind so unsicher und wir wissen nicht wie die Zukunft aussieht…. Können wir Gott vertrauen, hat Er einen guten Plan? Solche Fragen sind fast jedem bekannt. Deshalb steht es so oft in der Bibel: „Ja, Gott ist gut und ja, Er ist treu!“ Gott ist gut und Er bleibt gut.

Wie universell Gottes Güte ist, wird schon klar in der erste Hälfte des Psalms: „Lobt den HERRN, alle Völker; preist Ihn, alle Nationen!“ Dieser Psalm wurde von und für Juden geschrieben, zu einer Zeit, als sie nicht unbedingt gute Beziehungen zu den meisten Völkern in ihrer Umgebung hatten. Aber der Psalm ist seiner Zeit weit voraus und zeigt schon damals Gottes Plan, seine Liebe allen Völkern bekannt zu machen. Seine Liebe hat auch uns erreicht. Menschen aus vielen Nationen erfahren auch jetzt, trotz Unfrieden und Krieg in der Welt, Gottes Liebe und Treue. Gott ist gut und treu! Diese Wahrheit ist wie ein Anker der Halt bietet. Sie ermutigt mich, trotz vieler Probleme in der Welt, meinen Blick auf Ihn zu richten und mit Dankbarkeit zu leben.

Maria

 

 

(Kopf-Bild: S.Hofschlaeger  / pixelio.de)