„Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein? Der auch seinen eigenen Sohn nicht verschont hat, sondern hat ihn für uns alle dahingegeben – wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Gott ist hier, der gerecht macht. Wer will verdammen? Christus Jesus ist hier, der gestorben ist, ja vielmehr, der auch auferweckt ist, der zur Rechten Gottes ist und uns vertritt.“ (aus Römer 8,31-34)

Das hat Jesus Christus für dich und mich getan. Daran wollen wir uns besonders zu Ostern erinnern.

Gründonnerstag (29.3.) feiern wir um 19:30 Uhr gemeinsam das Herrenmahl. Wir singen und beten und halten Stille.

Karfreitag (30.3.) gehen wir mit den katholischen Geschwistern den Kreuzweg auf die Sophienhöhe. Start um 9.30 Uhr vom Parkplatz ehemalige Grillhütte Stetternich (weitere Infos unter kirche-juelich.de).

Ostersonntag (1.4.) feiern wir die Auferstehung des Herrn mit einem Familiengottesdienst um 10:30 Uhr.