Die Ökumenischen Friedensgebete werden fortgesetzt!  Nachdem der bedrohte Frieden in Syrien der erste Anlass zu dem Gebetsaufruf von Papst Franziskus für den Frieden in der Welt war, sind es jetzt auch die schrecklichen Ereignisse vor der Insel Lampedus, wo viel zu viele Flüchtlinge aus Afrika im Meer den Tod gefunden haben – das bewegt weltweit viele Menschen, nicht nur Katholiken.

In Jülich sind als Veranstalter die Evangelische Gemeinde, die Freie evangelische Gemeinde, die Katholische Pfarrei Heilig Geist und
das Museum Zitadelle verantwortlich für die Friedensgebete: jeweils samstags um 12 Uhr gestalten sie die Gebete abwechselnd in der Propsteikirche, der Christuskirche und der Schlosskapelle.

Herzliche Einladung zu den nächsten Terminen:

  • Samstag, den 12.10. um 12 Uhr in der Propsteikirche
  • Samstag, den 19.10. um 12 Uhr in der Christuskirche
  • Samstag, den 26.10. um 12 Uhr in der Schlosskapelle

Das, was wir tun können, tun wir gemeinsam: erinnern und beten!

Mehr Informationen unter: http://www.kirche-juelich.de/